1102900_+_01_Arnhild_Zimmermann_geb._Roc
.
.

Arnhild Zimmermann gb. Rocholl u. Tochter Arnhild
(1900 – ##) [11032000 + 01]

Sth ☞Arnhild Gilda Emilie Wilhelmine ZIMMERMANN geb.

ROCHOLL, Sie war die Tochter des Paul ROCHOLL [10062000] und seiner Gattin Maria Wilhelmine Luise ROCHOLL, geb. MISPELKAMP. – Arnhild besuchte von 1907 bis 1914 das Lyzeum "Klostermann" zu Bonn, 1914 die Studienanstalt zu Bonn, 1915 – 1916 das Pensionat der Brüdergemeinde zu Königsfeld, 1916 – 1917 wiederum das städtische  Lyzeum zu Bonn und dort auch von 1918 bis 1919 die höhere Handelsschule, März 1921 Prüfung zur Hauswirtschaftslehrerin, als solche 1923 – 1924 im Schwesternhaus der Brüdergemeinschaft zu Neuwied, 1926 – 1927 Hauslehrerin zu La Poveda bei Madrid.

EP ☞Dr. phil. Walther Friedrich Emil Adolf Hubert ZIMMERMANN, Kunstgeschichtler, Landesverwaltungsrat und Dezernent für die Kunstdenkmäleraufnahme der Rheinprovinz zu Bonn. Er besuchte 1912 – 1921 das Gymnasium zu Kreuznach, 1921 – 1927 Student der Kunstgeschichte zu Bonn, München und Berlin, 23.02,1927 Dr. phil. zu Bonn, 1927 – 1928 an der Technischen Hochschule zu Darmstadt, 1928 bis 1935 mit der Aufnahme der Kunstdenkmäler an der Saar beauftragt und Mitglied Mitglied der Saarforschungsgemeinschaft zu Saarbrücken, seit 01.04.1935 in zuvor genannter Stellung, 01.07.1936 Landesverwal-tungsrat. – Sohn des ☞Julius Eduard Gustav ZIMMERMANN, ev., Greifenstein, Kr. Wetzlar, 11.12.1867, † Bad Münster am SteinPfarrer zu Bad Münster am Stein; ⚭ Braunfels (Lahn) 09.05.1899 mit ☞Else Wilhelmine Anna Friederike Henriette STEPHAN, ev., Braunfels 05.08.1879.

Tochter ZIMMERMANN zu Saarbrücken geboren, ev.: ref.:

11032001  Arnhild Else Marie Erika Charlotte, 13.12.1930.

11032002  Irmtrud, Bonn 29.08.1938.

Stammbaumartige Darstellung der Stammtafel der Arnhild ZIMMERMANN bis PIPPIN DER ÄLTERE

1103201 Arnhild Zimmermanns Ahnentafel

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ

W@B