0802100_Theodor_Rocholl.png
0802191_Helene_Rocholl_geb._Rohlff.png

Theodor Rocholl  
1797 – 1851 [08021000]

Helene Charlotte  geb. Rohlff 
1797 – 1851 [08021000]

 

geschweifte Klammer re.png

Sth Ludwig Wilhelm ☞Theodor ROCHOLL, Sohn des Johann Karl ROCHOLL [07027000] und seiner Gattin aus 2. Ehe, Henriette Wilhelmine POSTELMANN. Theodor war Zigarrenfabrikant, Grundeigentümer, Kirchenältester, Vorsteher des Stadtverordneten-Kollegiums, Mitglied des Verwaltungsrats der Rhein-Weser Eisenbahngesellschaft und Präsident der Handelskammer zu Minden. Er besuchte das Gymnasium zu Korbach und wollte Anfangs Theologe werden, ergriff indessen den Kaufmannsberuf. Ab 01.05.1811 fünfjährige Lehrzeit bei dem Kaufmann Georg BLECHSCHMIDT zu Holzminden, 2 weitere Jahre als Gehilfe zu Holzminden, März 1818 Vertreter der Weinhandlung Friedrich HARTEN zu Minden bis 1826, 20.04.1826 Gründung der Tabak- und Zigarrenhandlung „Theodor ROCHOLL“ zu Minden, woraus sich später eine Tabak- und Zigarrenfabrik entwickelte. (Sein Geschäft gelangte zu hoher Blüte. Noch nach 50 und 100 Jahren wurde Theodor ROCHOLL als Begründer der westfälischen Tabakindustrie gefeiert, denn von seinem Geschäft haben sich im Laufe der Zeit viele selbständige Unternehmen abgezweigt).

EP Helene Charlotte ROCHOLL geb. ROHLFF, deren Vorfahren vgl. AhLi. Nr. 22.

Kinder zMinden geboren, lutherisch:

0802100109021000 Wilhelmine Charlotte Louise Amalie, 09.12.1825, † Kassel 28.01.1867.

08021002   Pauline Louise Marie, 25.08.1827, † Minden 14.10.1828.

08021003►09022000 Emilie Dorothea Auguste Karoline, 24.05.1830, † St. Blasien 25.10.1894.

08021004►09023000 Ida Pauline Friederike, 01.06.1832, † Minden 21.09.1908.

08021005►09024000 Auguste Wilhelmine Caroline, 28.02.1834, † Minden 16.04.1889.

08021006►09025000 Hermine Marianne Albertine , 01.05.1835, † Kassel 26.06.1914.

08021007►09026000 Charlotte Helene Justine, 19.12.1836, † Goslar 27.12.1904.

08021008►09027000 Carl Johann Theodor, 19.12.1836, † Bremen a.d. Weser 07.10.1893.

08021009►09028000 Hermann Carl Georg, 09.11.1838, † Berlin-Westend 09.10.1913.

08021010   Carl Ludwig Wilhelm, 07.01.1840, † Wiesbaden 08.08.1904, Kaufmann zu Bremen a.d. Weser, später Rentner

zu Minden, dann Wiesbaden (vgl. den Aufsatz im NaBl. Nr. 3: „Eine Episode aus dem Leben Friedrich Wilhelm IV.“). – ⚭ Minden 06.05.1886 mit Klara RODEHUTH, kath., Petershagen Bez. Minden 22.09.1856, † Wiesbaden Ende.04.1934, Tochter des Stephan RODEHUTH, Justizrat zu Minden, und seiner Gattin Franziska HOUDINET. – Kinderlos.

08021011   Friedrich Johann Ludwig, 19.09.1842, † Como 12.05.1899, Zigarrenfabrikant zu Minden, später Rentner zu

Wiesbaden; ⚭ Bremen a.d. Weser 20.12.1887 mit Henriette STALLFORTH, ev. Bremen a.d. Weser 27.05.1847, † Wiesbaden 22.07.1915, Tochter des Friedrich Wilhelm STALLFORTH, Kaufmann zu Bremen a.d. Weser, und seiner Gattin Emma HAASE. – Kinderlos.

08021012   Adolph Rudolph, 21.12.1843, † Graz (Steiermark) 23.03.1915, Rittmeister a.D. zu Graz – schied am 18.07.1864

aus dem Preußischen Untertanenverband aus, da ihm das Mindestmaß zur Offizierslaufbahn in der Heimat fehlte und trat in österreichische Militärdienste. Leutnant zunächst bei der Infanterie, nahm als solcher am Kriege 1866 gegen Preußen teil, später zur Kavallerie, 27.10.1880 Rittmeister zumeist in ungarischen Standorten, 1887 Abschied wegen der häufigen, in Österreich üblichen Versetzungen (Er setzte sich in Graz zur Ruhe, wo er 1890 die Besitzung Krottenstein erwarb und ein offenes Haus führte. Er war eine lebensfrohe und sorglose Natur und unternahm weite Reisen und großen Bergtouren. Eine Briefstelle aus einem Schreiben von ihm an Oberregierungsrat Hermann ROCHOLL [08062000] lautet: „Nun bin grade ich ebenfalls ein Individium Ihrer Art, von unverwüstlicher Lebensfreude und kein Spielverderber, dankbar meinem Schicksal, welche es stets gut mit mir meinte und mich im Leben immer auf die gute Seite warf.“ In der Urkundensammlung der Familie ROCHOLL befindet sich eine umfangreiche (eigene) Schilderung seiner Kriegserlebnisse von 1866 auf österreichischer Seite); ⚭ Lundenberg in Mähren 01.08.1885 mit Marie KIPPING, luth., Keltschan in Mähren am 25.06.1866, Tochter des Hans KIPPING, Zuckerfabrikbesitzer zu Leibnik in Böhmen, und seiner Gattin Julie SCHORISCH. – Kinderlos.

Zwillinge

NEXT

BACK

W@D

Datenspeicher.png

IVZ

W@B